FAQ – Häufige Fragen

F?

Was passiert, wenn ein Nutzer ein zweites Mal am selben Tag versucht, sein Essen abzuholen?

A.

Die Bestellung wird nochmal angezeigt, allerdings mit dem Hinweis “Die Bestellung wurde bereits abgeholt”.

F?

Woher weiß man an der Essensausgabe, wieviele Essen bereits abgeholt wurden?

A.

Während der Essensausgabe wird – neben der Gesamtzahl der Bestellungen – die ganze Zeit angezeigt, wieviele Essen bereits abgeholt wurden.
Beispiel: Spaghetti Bolognese, 60 bestellt, 53 schon geholt.

F?

Was passiert, wenn das Internet ausfällt?

A.

Dafür gibt es jeden Tag eine Notfallliste, die – nach Nutzern sortiert – alle Bestellungen auflistet. Diese kann bei Internetausfall abgehakt werden.

F?

Was ist wenn ein Nutzer nicht genügend Guthaben hat?

A.

Dann kann er kein Essen bestellen.

F?

Müssen die Überweisungen der Nutzer tatsächlich von Hand in das System übertragen werden?

A.

Das Übertragen der Guthaben erfolgt halbautomatisch. Halbautomatisch heißt, Sie müssen zwar einmal in der Woche die Überweisungsdaten vom Bankkonto in das System übertragen. Aber Sie müssen nicht jede einzelne Buchung von Hand eingeben. Stattdessen können Sie den ganzen Überweisungsblock auf einmal aus dem Online-Banking exportieren und in das System importieren. Die Buchungen werden durch den Verwendungszweck automatisch auf die einzelnen Nutzerkonten verteilt.

F?

Wird das Geld auf einem Treuhandkonto verwaltet?

A.

Nein, die Nutzer überweisen das Geld direkt auf das Konto des Fördervereins, der Schule oder Firma. Das Geld der Nutzer ist zu keiner Zeit auf einem unserer Bankkonten verbucht.

F?

Können nicht vorbestellte Essen über das Kartenguthaben abgerechnet werden?

A.

Ja, wenn Sie die Zusatzfunktion Kioskbetrieb nutzen. Sie können dann nicht vorbestellte Essen als Artikel einrichten, bei Bedarf auch zu einem höhreren Preis als jenem bei der Vorbestellung.

F?

Ist auch eine Abrechnung auf Kredit möglich?

A.

Auch eine nachträgliche Abrechnung auch möglich, d.h. die Nutzer bestellen auf Kredit und einmal monatlich ziehen sie die Beträge ein. Viele Firmenkunden wählen diese Lösung und rechnen dann am Monatsende die Essen über die Lohnabrechnung ab.

Unseren Schulkunden empfehlen wir, keine Kreditabrechnung durchzuführen. Sie können z.B. beim Lastschriftverfahren manchmal wirklich Wochen dem Geld hinterherrennen!

F?

Können auch Getränke, Belegte Brötchen usw. ohne Vorbestellung abgerechnet werden?

A.

Ja, mit der Zusatzfunktion “Kiosk”.

F?

Wie wird die Nutzungsgebühr (4-7 Cent pro Essen) abgerechnet? Wird diese auf den Essenspreis für die Schüler aufgeschlagen?

A.

Sie erhalten von uns ganz gewöhnlich am Ende jedes Schuljahres eine Rechnung über den Gesamtbetrag (X Essen x Y Cent = X*Y Euro). Wie sie diese laufenden Kosten decken, bleibt Ihnen überlassen. Wir erheben nicht automatisch einen Aufschlag auf den Essenspreis. Die Essenszahlen dienen nur als Berechnungsgrundlage.

F?

Wieviel kosten bei Ihnen die Bestellterminals?

A.

Bei SAMS-ON ist jeder Computer mit Internetanschluss ein Bestell- und Administrationsterminal. Dies gilt ausnahmslos für jeden Computer. Es ist keine Softwareinstallation nötig. Daher gibt es bei uns keine Bestellterminals.